Ein Solist und ein Duo haben in unserer Reihe #Zusammenspielen ihre Arbeit dokumentiert: Die Geigerin Akiko Ahrendt und der Synthesizer-Solist Florian Zwißler erschaffen in ihren Improvisationen ein klingendes Geschwisterpaar aus Violine und Elektronik.

 In Echtzeit wird die Geigenstimme verfremdet und durchwandert mit den synthetischen Sounds eine Klanglandschaft, die vielseitiger nicht sein könnte. Der Trompeter Paul Hübner hat zwei Kompositionen von Michael Maierhof eingespielt. Hier tritt das Soloinstrument in Dialog mit einem schwingenden System aus Blech und Glaskugeln.

http://xb4160.xb4.serverdomain.org/Musik/#Zusammenspielen-Akiko-Ahrendt-Florian-Zwißler-Michael-Maierhof.mp3

Akiko Ahrendt und Florian Zwißler:
Improvisation für Geige und Synthesizer
Akiko Ahrendt (Violine)
Florian Zwißler (Synthesizer)

Michael Maierhof:
„splitting 43“ für Trompete, schwingendes Objekt und Zuspielung
„splitting 21“ für Trompete, schwingendes Objekt und Zuspielung
Paul Hübner (Trompete)

© SWR 2, JetztMusik, 14.10.2020

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.