Wir haben den weißrussischen Musiker, Autor, Musikwissenschaftler und Radiojournalisten Viktar Siamaska gebeten, für „Zeit-Ton extended“ eine klingende Einführung in die weißrussische Musikgeschichte der letzten 100 Jahre zu gestalten.

Mit Viktar Siamashka

Er hat sich dabei nicht auf bekannte Namen konzentriert – Komponisten wie Dmitri Schostakowitsch, Igor Strawinsky und Irving Berlin haben familiär gesehen weißrussische Wurzeln. Siamaska stellt uns Komponierende vor, die hierzulande weitgehend unbekannt sind. Eine Reise zu den vergessenen Wurzeln der Musik Weißrusslands.

Siamaska ist Musiker, Dichter und Musikwissenschaftler, geboren 1980 in Minsk. Seit Ende der 1990er Jahre tritt er auch auf: Er leitet die Musikprojekte Fantastic Swimmers, VS&Co sowie das Paradox-Ensemble und ist Mitglied des Warschauer Improvisers Orchestra. Er spielt Klarinette, Flöte und Klavier. Als Komponist arbeitet an der Schnittstelle zwischen moderner akademischer Musik, Free Jazz und Volksmusik.

Er kreiert Live Soundtracks für Stummfilme und literarisch-musikalische Programme. Seine Alben sind auf Netlabels in Belarus, Frankreich, Belgien, Tschechien und Bulgarien erschienen. Siamaska ist Autor von vier Lyrikbänden. Seit 2010 moderiert er die einmal pro Woche die einstündige Sendung „Krakatuk“ beim „Radio Racyja“ – ein Programm auf belarussisch, das aber in Polen, in Bialystok produziert wird.

Seine Sendung widmet sich der belarussischen Musik aller Epochen und Stilrichtungen. Für uns hat er einen Überblick von der Musik Weißrusslands bzw. Belarus‘ im 20. Jahrhundert gestaltet.


© Ö1, Zeit-Ton extended, 14.10.2018

Playlist Teil 1:

Komponist/Komponistin: trad.
Titel: Kupalinka
Ausführender/Ausführende: Krystyna Gedzik
Länge: 04:20 min
Label: Manus

Urheber/Urheberin: Dzmitry Smolski
Titel: Sonata for flute and piano
Ausführende: Albert Ratsbaum
Ausführende: German Braun
Länge: 09:36 min
Label: Melodia – 21400

Komponist/Komponistin: Jauhien Hryshman
Titel: Concert for orchestra
Ausführende: Belarusian TV and Radio orchestra
Länge: 10:35 min
Label: Manus

Komponist/Komponistin: Ihar Luchanok
Komponist/Komponistin: Uladzimier Mulavin
Titel: Huslar. Part I
Ausführende: Piesniary ensemble
Länge: 03:11 min
Label: Melodia – 33C60-12727-28

Komponist/Komponistin: Jauhien Hlebau
Titel: Adagio from the ‚Little prince‘ ballet
Ausführende: Belarusian TV and Radio orchestra
Länge: 07:16 min
Label: Manus

Komponist/Komponistin: Alaksandar Litvinouski
Titel: Dazvol, Maci (from the Christian Cantatas)
Ausführende: State Chamber Orchestra of Belarus
Länge: 03:30 min
Label: Knihi

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.