Dass sich Jazz und Weltmusik über einen langen Zeitraum aufeinander zubewegt haben, ist plausibel. In beiden Großbereichen sind bestimmte musikalische Prinzipien von essentieller Bedeutung: die individuelle Tonfärbung und der expressive Stil der Musiker sowie ihr Improvisationstalent. Der gegenseitige Austausch erneuert den Blick auf weit zurückreichende Traditionslinien.

Mit Peter Rixen

© kulturradio, Musik der Kontinente, 23.4.2019

TonträgerWerkZeit
ECM-RecordsLC 02516Best.Nr ECM 2614Dominic MillerMixed BlessingDominic Milleraus: Absinthe04:43
VerveLC 00383Best.Nr 982082-5José Sabre MarroquinNostalgiaCharlie Hadenaus: Land of the sun05:36
ECM-RecordsLC 02516Best.Nr ECM 1032Trad.Mon EnfantRalph Towneraus: Diary05:35
Accords CroisésLC 00000Best.Nr AC 184Juan GómezMorenaChicueloaus: Uña Y Carne04:58
ACTLC 07644Best.Nr ACT 9880-2Daniel GarcíaLa ComunidadDaniel Garcíaaus: Travesuras06:09
GalileoLC 12661Best.Nr GMC082Nikos TsiachrisBaracoaRasgueoaus: Echo05:08
TROPICAL MUSICLC 09078Best.Nr 68.986Toi VieiraCoragem irmonCesária Evoraaus: Cabo Verde06:20
EULEUK VISIONLC 00000Best.Nr 0190758026923Henry ManciniThe Days of Wine and RosesHervé Sambaus: Teranga04:42
Impulse! FranceLC 50418Best.Nr 0602557088106Darrell Edwards, George Jones, Herbie TreeceMr. FoolJohn Scofield (g), Larry Goldings (p, org), Steve Swallow (b), Bill Stewart (dr)aus: Country For Old Men05:01

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.