„Wien Modern 2020“ Klaus Lang „tönendes licht“

Wiener Symphoniker und Organist Wolfgang Kogert heben Klaus Langs „tönendes licht“ im Wiener Stephansdom aus der Taufe.

Der österreichische Komponist Klaus Lang – selbst ein virtuoser Organist – sorgte für eine spektakuläre Uraufführung im Rahmen von Wien Modern. Sein Werk „tönendes licht“ wurde für die im Wiener Stephansdom verteilten Wiener Symphoniker konzipiert, aus der Taufe gehoben wurde es am Donnerstag, 19. November 2020 unter Mitwirkung von Organist Wolfgang Kogert an der überarbeiteten Riesenorgel der Kirche und Peter Rundel am Dirigentenpult dieses außergewöhnlichen Aufführungsortes – Corona-bedingt ohne Publikum.


http://xb187.xb1.serverdomain.org/radio/musik/Klaus-Langs-teonendes-licht-bei-Wien-Modern.mp3

Komponist/Komponistin: Klaus Lang (* 1971)
Titel: „tönendes licht“ für Orgel und räumlich verteiltes Orchester, Auftragswerk von Wien Modern (2020) (UA)
Orchester: Wiener Symphoniker
Solist/Solistin: Wolfgang Kogert (Orgel)
Leitung: Peter Rundel
Länge: 52:19 min
Label: Zeitvertrieb

© Ö1, Zeit-Ton, Wien Modern 2020, 24.11.2020

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: