In London prägen junge Musikerinnen und Musiker eine neue Szene, in der Einflüsse aus Jazz, Dance und Afrobeat zusammenfliessen. Ihre Sounds sind euphorisch und expressiv, ihre Rhythmen fahren in die Beine.

Von Christoph Wagner

Man nennt ihn einen «mover and shaker». Gilles Peterson hat der britischen Klubszene in den letzten Jahren seinen Stempel aufgedrückt. Was neue Trends anbelangt, besitzt der DJ, Radiomoderator, Veranstalter und Label-Betreiber ein untrügliches Gespür. Jetzt hat er sich mit Shabaka Hutchings zusammengetan. Der Saxofonist und Bandleader ist die zentrale Figur einer jungen Community vorwiegend schwarzer Musikerinnen und Musiker aus dem Südosten Londons, die mit dem Album «We Out Here» für Furore sorgen…

Weiter lesen … !

© NZZ, Feuilleton, 4.7.2018

 

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.