„Who the fuck is Kafka?“ Einblicke in das israelisch-palästinensische Dilemma Von Lizzie Doron

Eine jüdisch-israelische Schriftstellerin und ein palästinensisch-israelischer Journalist begegnen sich auf einer Friedenskonferenz in Rom. Sie hat in ihrem persönlichen Gepäck den Holocaust, er die Geschichte von Vertreibung und Diskriminierung seit dem 1948er-Krieg.

 

Zwei Intellektuelle, voller Vorurteile und Nichtwissen über die Gegenseite, die ein positives Exempel statuieren wollen. Sie wird die Geschichte seiner Familie aufschreiben und er die ihre verfilmen. Ein oft quälender Prozess des ständigen Auf und Ab beginnt, der tiefe Einblicke in das israelisch-palästinensische Dilemma eröffnet.


Who the fuck is Kafka?
Einblicke in das israelisch-palästinensische Dilemma
Von Lizzie Doron
Aus dem Hebräischen von Mirjam Pressler
Mit Corinna Kirchoff, Felix Knopp, Oda Thormeyer, Michael Weber, Alicia Aumüller, Victoria Trauttmansdorff und anderen
Komposition: Sabine Worthmann
Bearbeitung und Regie: Andrea Getto
NDR 2016

Lizzie Doron, geb. 1953, israelische Schriftstellerin. Romane u.a. „Warum bist du nicht vor dem Krieg gekommen?“ (1998), „Der Anfang von etwas Schönem“ (2007), „Who the Fuck Is Kafka“ (2015). Auszeichnungen u.a. Buchmann-Preis (2003), Jeanette Schocken Preis (2007).

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.