Wassily Kandinsky: Klänge

Nach hören ….

Der Maler Wassily Kandinsky publizierte 1913 unter dem Titel „Klänge“ ein schmales Büchlein, das neben Holzschnitten auch eigene Prosagedichte enthielt. Es erwies sich als wegweisend für die russische Avantgarde und die Dada-Bewegung.

Heute, ein gutes Jahrhundert später, wurden die Texte Kandinskys einer neuen, pop-sozialisierten Generation von Künstlern übergeben. Eine Wechselwirkung mit der Musik unserer Zeit in ihrer ganzen Bandbreite.

 

Jeff Beer, Lydia Daher, Saam Schlamminger, Antye Greie, Federico Sanchez, Wrekmeister Harmonies, Emily Manzo, Glenn Jones, David Grubbs, Chris Cutler, Sophia Domancich
Regie: Karl Bruckmaier
Produktion: BR 2015

Klänge

https://cdn-storage.br.de/iLCpbHJGNL9zu6i6NL97bmWH_-bP/_-iS/5AgP_yvy/f64cba7a-e56d-4296-bef7-0f8439fd6cd6_3.mp3?_=2
Die mobile Version verlassen