Mit dem Fall des eisernen Vorhangs Ende der 1990er-Jahre veränderten sich auch die Arbeitsbedingungen zeitgenössischer Komponistinnen und Komponisten in Russland drastisch.

Und es sind jene Protagonisten einer „spätsowjetischen“ Musik, die weitgehend in Vergessenheit gerieten. In einem Gespräch mit der Musikwissenschaftlerin Tatjana Frumkis begibt sich Thomas Groetz auf die Spur von Künstlern, die, zumal im Westen, wenig bekannt sind.

© SWR 2, JetztMusik, 10.2.2020

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.