„Vinyl“ Von Experimenten mit Schallplatten und Plattentellern

Im Jahre 1877 stellte Thomas Alva Edison das erste Mal seine Sprechmaschine der Öffentlichkeit vor. Seither haben die Maschinen zur akustisch-mechanischen Schallwiedergabe die Menschen fasziniert und zu klanglichen Experimenten angeregt.

Von Friederike Kenneweg

Anfang der 1990er-Jahre sah es so aus, als sei mit dem Siegeszug der CD und der Digitalisierung der Musikproduktion das Ende der Schallplatte gekommen. Doch in den Nischen und Laboren der experimentellen Musikszene überdauerte sie die Krise – ja, es gibt sogar einen neuen Vinyl-Boom. Sammler, Liebhaber und Künstler, die mit den Besonderheiten von Schallplatten und Turntables arbeiten, lassen sich noch immer von dem charakteristischen Knistern und Knacken inspirieren, das zu hören ist, wenn sich die Nadel auf den Plattenteller senkt.

 

 
 

© SWR 2, JetztMusik, 19.11.2018

2 Replies to “„Vinyl“ Von Experimenten mit Schallplatten und Plattentellern

    1. Kein Problem. Ich hab das schon korrigiert. In der Regel sind die Sendungen beim SWR 2 eine Woche online. Ich hab da noch was in Reserve…. Viel Spass beim anhören !

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.