Videoauswahl der Radiohighlights 2.4.2016

22.03 Uhr SWR2 Jazztime „Snap Crackle“
info
Die Trommelkunst des Roy Haynes Von Hans-Jürgen Schaal

22.05 Uhr WDR 3 Open Sounds: Studio Elektronische Musik
info
!! „szene [46]: Das Wiener Label Mego“ Von Reinhold Friedl !!
In Wien war Anfang der 90er Jahre der Techno angekommen. Andreas Pieper und Ramon Bauer gründeten ein erfolgreiches Plattenlabel – bald aber wurde ihnen, genau wie ihrem Freund Peter Rehberg, der in einem Plattenladen als Techno-Einkäufer arbeitete, der Techno zu massentauglich und uninteressant.
Also beschlossen sie kurzerhand ihre eigenen Wege zu gehen: sie produzierten eine Platte aus vorab aufgenommenen Kühlschrankgeräuschen und gründeten gleich das Label dazu, denn wer sonst hätte so etwas herausgebracht? Damit war Mego geworden, eines der einflussreichsten Labels für nicht-institutionelle elektronische Musik, die bald auch als Laptop-Musik bekannt wurde, obwohl sie gar nicht auf solchen entstanden war. Das Label wurde sehr erfolgreich und veröffentlichte die Musik unterschiedlichster Künstler, und rannte 2005 mit dem allgemeinen Niedergang der CD fast in die Pleite. Peter Rehberg führte das Label allein als Editions Mego weiter.

18.05 Uhr Deutschlandradio Kultur Feature
info
„Wüstenblumen“ Oder: Die Beschneidung von Mädchen
Von: Heike Tauch, Regie: die Autorin

20.05 Uhr Deutschlandfunk „Hörspiel des Monats“
info
„Ich dachte in Europa stirbt man nie“ Idee und Konzept: Sarah Schreier

23.05 Uhr Deutschlandfunk „Lange Nacht“
info
„Der Gesang, dem niemand widersteht“ Die Lange Nacht der Sirenen
Von Agnese Grieco, Regie: Stefan Hilsbecher