„Vergessene Legende“ Die Gitarristin Emily Remler

Mit „Firefly“ eroberte Emily Remler (1957 – 1990) die Herzen von Gitarren-Fans im Sturm. Für ihr Platten-Debüt hatte sich Herb Ellis stark gemacht. Der bekannte Gitarrist sah in Remler eine Künstlerin, die die Modern Jazz Gitarrenspielweise weiter führen könnte.

Von Gerd Filtgen

Die junge Musikerin hatte auf beeindruckende Weise die Einflüsse von Wes Montgomery zu einer eigenen Ausdrucksform verarbeitet. Ihren warmen Gitarren-Sound erzielte Remler wie ihr Vorbild: Zum Anschlagen der Saiten verwandte sie kein Plektrum, sondern setzte stattdessen den Daumen ein. In ihren Improvisationen dominierten reizvolle Motivketten, die Standards, Originals und Latin Jazz Themen funkelnden Glanz verliehen.

© SWR 2, Jazz, 24.2.2019

Playlist:

Emily Remler:
The Firefly/CD: Firefly
Emily Remler

Emily Remler:
Ode To Mali/CD: Transitions
Emily Remler

Emily Remler:
East To Wes/CD: East To Wes
Emily Remler

Emily Remler:
Perk’s Blues/CD: Firefly
Emily Remler

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.