Als der am 30. April dieses Jahres verstorbene Tony Allen 2014 sein Album „Film of Life“ veröffentlichte, war dieses tatsächlich wie ein akustischer Film, wie ein Selbstporträt des legendären nigerianischen Schlagzeugers angelegt.

Allen hatte einst als Autodidakt die Brücke geschlagen zwischen dem Spiel von Jazzdrummern wie Art Blakey oder Max Roach und den Highlife- und Jùjú-Rhythmen Westafrikas, er hatte mit Fela Kuti den Afrobeat entwickelt und diesen ab den ’70er Jahren immer mehr zum Afrofunk gewandelt.

Das Konzert, das Tony Allen am 22. Jänner 2015 im Studio 105 des „Maison de la Radio“ in seiner Wahlheimat Paris gab, basierte auf den Stücken dieses durchgängig groovenden Albums und verwandelte sie in treibende, hypnotisierende Live-Musik, die heute Michael Neuhauser in „In Concert“ serviert.

http://xb4160.xb4.serverdomain.org/Musik/Schlagzeuger-Tony-Allen-und-sein-Film-of-Life.mp3

© Ö1, In Concert, 11.9.2020

Playlist:

Komponist/Komponistin: Tony Allen
Titel: Boat Journey (10.49)
Titel: Koko Dance (8.30)
Solist/Solistin: Tony Allen
Länge: 19:19 min
Label: EBU

Komponist/Komponistin: Kuku
Titel: Tony Wood
Solist/Solistin: Tony Allen
Länge: 07:24 min
Label: EBU

Komponist/Komponistin: Damon Albarn
Komponist/Komponistin: Tony Allen
Titel: Go Back
Solist/Solistin: Tony Allen
Länge: 04:27 min
Label: EBU

Komponist/Komponistin: Nefretiti, Adunni
Titel: Ire Omo
Solist/Solistin: Tony Allen
Länge: 06:37 min
Label: EBU

Komponist/Komponistin: Tony Allen
Titel: Afro Kung Fu Beat (7.22)
Titel: Ewa (8.24)
Titel: African Man (10.13)
Titel: Kindness (5.20)
Solist/Solistin: Tony Allen
Länge: 31:19 min
Label: EBU

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.