Klangliche Extreme sind das Thema dieser Tonart. Solche Extreme können stilistische Gründe haben, wenn zum Mozart das Klavierkonzert mit dem Klang von drei Holzbläsern vermählt in seinem Quintett für Klavier und Holzbläser, oder wenn François Couperin in seiner Sammlung Les Nations französische und italienische Form ineinander verblendet.

Mit Haino Rindler

Solche Extreme treten aber auch auf, wenn Iveta Apkalna auf der neuen Klais-Orgel zu Hamburg György Ligeti und Sofia Gubaidulina spielt – die enorme Kraft und der Fassettenreichtum dieses Instruments sind so beeindruckend, dass man den Eindruck bekommt, so etwas nie zuvor gehört zu haben.
Darüber hinaus stellen wir eine komponierte Interpretation von Schuberts Winterreise von Hans Zender zur Diskussion und wir erleben den Dirigenten Robin Ticciati am Pult des Deutschen Symphonieorchesters Berlin. Er legt mit Aimer et mourir sein zweites Album mit französischer Musik vor, diesmal auch dabei: der Komponist Henri Duparc, der in den extremen Klangfarben des Orchesters schwelgt.

 

© Deutschlandfunk Kultur, Tonart, Klassik, 3.9.2018

  • Sendezeit: 04:10 Uhr

    Titel:Duparc: L’invitation au voyage
    Album:Ravel & Duparc: Aimer et mourir – Danses et mélodies
    Länge:5:07 min
    Interpret:Deutsches Symphonie-Orchester Berlin Magdalena Kožená Robin Ticciati
  • Sendezeit: 04:04 Uhr

    Titel:Minstrels
    Album:DEBUSSY…et le jazz
    Länge:2:29 min
    Interpret:Quatuor Debussy

     

     

  • Sendezeit: 03:55 Uhr

    Titel:III. Le jet d’eau
    Album:Mélodies – CD2
    Länge:5:02 min
  • Sendezeit: 03:27 Uhr

    Titel:Rast
    Album:Schuberts „Winterreise“
    Länge:3:15 min
    Interpret:Rober Julian Prégardien Deutsche Radiophilharmonie Saarbruecken Kaiserslautern
    Komponist:Hans Zender
  • Sendezeit: 03:10 Uhr

    Titel:Ligeti: Two Etudes for Organ solo: II. Coulée
    Album:Light and Dark
    Länge:3:58 min
    Interpret:Iveta Apkalna
    Komponist:György Ligeti
  • Sendezeit: 03:04 Uhr

    Titel:Sonata Op.8 No.2 in B-flat Major I.Larghetto
    Album:Mascitti Sonate a violino solo e basso, Opera Ottava
    Länge:2:10 min
    Interpret:Quartetto Vanvitelli
  • Tonart

    1:05 Uhr bis 5:00 Uhr

    Sendezeit: 02:58 Uhr

    Titel:24 Praeludien – Allegro molto
    Album:Kara Karajew
    Länge:1:29 min
  • Sendezeit: 02:12 Uhr

    Titel:Johannes Brahms: Andante aus Klavierquartett Nr. 3, op. 60
    Länge:9:30 min
  • Sendezeit: 02:05 Uhr

    Titel:Schubert: Symphony No 5: Allegro
    Album:Schubert and Brahms
    Länge:7:04 min
    Interpret:ORR / Gardiner
    Komponist:Schubert
  • Sendezeit: 01:53 Uhr

    Titel:Schoenberg: Verklärte Nacht , rev. 1943 – Adagio
    Album:Alisa Weilerstein – Transfigured Night
    Länge:6:08 min
    Interpret:Alisa Weilerstein – Trondheim Soloists
  • Sendezeit: 01:26 Uhr

    Titel:Beethoven – Quintet op. 16 – Rondo
    Länge:6:00 min
    Interpret:Quinteto Dialoghi
  • Sendezeit: 01:22 Uhr

    Titel:Suite en do majeur – Prélude
    Länge:3:17 min
    Interpret:Christophe Rousset
    Komponist:Louis Couperin
  • Sendezeit: 01:16 Uhr

    Titel:Troisieme Ordre – L’Imperiale – IX. Chaconne
    Album:Francois Couperin – Les Nations (1726) – Troisieme et Quatrieme Ordres
    Länge:6:20 min
    Interpret:Hesperion XXI – direction: Jordi Savall
    Komponist:Francois Couperin

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.