Das 1959 von dem Ex-GI Joe Napoli gegründete „Festival de Jazz Comblain-la-Tour“ in den Ardennen in Belgien, war Anfang der 1960er-Jahre das Open-Air-Jazzfestival in Europa. Zu dem Konzert des Saxofonisten Cannonball Adderley im Juli 1962 waren trotz Dauerregens 42.000 Jazzfans aus ganz Europa angereist.

Mit Hans W. Ewert

Selbst Julian, genannt: „Cannonball“, Adderley (1928-1975), seinerzeit einer der großen Stars des aktuellen Jazz, der hier erstmals mit dem Wiener Pianisten Joe Zawinul unterwegs war, hatte noch nie vor einem derart großen Publikum gespielt, das sich auch von Schlamm und Starkregen die Begeisterung und gute Laune nicht verregnen ließ. Adderley war tief beeindruckt, zumal ihm neben dem Regen und der Begeisterung des Publikums auch die Sauce Béarnaise auf den Steaks dauerhaft im Gedächtnis blieb, wie Adderleys Bruder, der Kornettist Nat, versicherte. Hans W. Ewert präsentiert in WDR 3 Jazz & World den Mitschnitt des Konzerts und portraitiert den Protagonisten, den Saxofonisten Cannonball Adderley.

Playlist PDF

© WDR 3, Jazz & World, 2.7.2018

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.