Teskey Brothers: Steht ein Känguru am Mississippi / Die Soulsensation 2018 schickt sich an, die Soulsensation 2019 zu werden. Von Karl Fluch

Es ist so super. Wie die Teskey Brothers in den ersten Song schlendern, besitzt eine Lässigkeit, die man sich nicht aneignen kann. Dieses Gefühl hat man oder eben nicht. Dazu passt sogar, dass sie sich beim Einzählen verhaspeln und noch einmal beginnen. Dann geht das Fenster auf, es ist ein Zeitfenster.

Die Teskey Brothers spielen Soulmusik. Es stapelt tief, wenn man ihren Sound klassisch nennt, aber ein treffenderes Wort ist dafür noch nicht erfunden. Nachdem sie 2018 mit ihrem Debüt Half Mile Harvest bereits eine der Soulsensationen des Jahres waren, schicken sie sich mit dem nun erschienenen Folgewerk Run Home Slow an, auch die heurige Soulsensation zu werden. Dabei sind sie nachgerade Exoten…. ©Karl Fluch

Weiter lesen …

© derStandart, Kultur, Musik, Albumkritiken, 28.8.2019

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.