TAZ: Neues Album von „Gary Bartz & Maisha – Night Dreamer Direct​-​To​-​Disc Sessions“ Die Ersatzfamilien des Gary Bartz

Er hat mit Jazzlegenden gespielt, nun ist US-Saxofonist Gary Bartz selbst eine. Seine Karriere krönt er mit einem Album zusammen mit der Band Maisha. „Jazz?“ Das sei wie das „N-Wort“

SZ: „Dunkle Materie“ Grenzenlos neugierig mit der Festplatte im Rucksack: Der Londoner Schlagzeuger Moses Boyd produziert Jazz wie ein Mixtape im Hip-Hop.

Moses Boyd ist nicht der Typ, der sich politisch engagiert. Doch Ende 2019 stellte der Londoner Drummer für kurze Zeit ein neues Facebook-Profilbild ein: eine britische Flagge, gefärbt in

„Die besten Momente sind die, an die man sich nicht mehr erinnern kann“ Zwischen Improvisation und Elektronik – der Schlagzeuger Samuel Rohrer im Interview

Er hat das Instrument von der Pike auf gelernt und doch kein Interesse an vermeintlichen Traditionen. Wenn Samuel Rohrer Schlagzeug spielt, bedeutet das: freie Improvisation. Interview Matti Hummelsiep Auch

TAZ: Jaimie Branch „Fly or Die II: bird dogs of paradise“ Gegen die Dämonen – Ihre neue Platte bündelt Wut und Schmerz.

Es gibt bestimmt hundert Wege, einen Text über das neue Album der Chicagoer Künstlerin Jaimie Branch zu beginnen. Man könnte losstürmen, mit Pauken und Trompeten, Volldampf, direkt zur Nach­erzählung

Benjamin Moldenhauer zu Moor Mother – „Analog Fluids Of Sonic Black Holes“ // Unglaubliche Musik und zählt zum besten des Jahres !!

In dieser Musik geschieht vieles gleichzeitig, oft an der Grenze zur Überreizung. Spoken Word, durch den Mixer gedrehte Stimmen, Hip-Hop, stumpfe oder kunstvoll verstolperte Beats, Störgeräusche, Industrial-Versatzstücke und Bass-Dröhnen

CD TIPP: RENAUD-GABRIEL PION feat. BILL FRISELL, MICHEL MASSOT, JEAN-PAUL DESSY… Spiritus / CD/DL radiofrance éditions/Signature SIG11110

In aller Ruhe entfaltet sich der Zauber dieses Musik und sie entschleunigt sofort. Renaud-Gabriel Pion spricht von einer „neuen Einfachheit in der Musik“. Dazu fällt mir noch Eleganz ein