SZ Jazzkolumne : „1959 vs. 2019“ von Andrian Kreye

Vor sechzig Jahren wurden in Manhattan fünf Alben aufgenommen, an denen sich der Modern Jazz bis heute misst. Wie gehen die heutigen Jazzer mit diesem Erbe um?

Es ist so ungerecht wie unvermeidlich, dass sich der Modern Jazz seit nun schon sechzig Jahren am Werk einer Handvoll New Yorker Musiker aus dem Frühjahr und Sommer von 1959 messen lassen muss. Und weil sich die Veröffentlichungsdaten der fünf Alben, die den Modern Jazz definierten, in diesem Herbst und Winter ebenfalls jähren, kann man ja auch mal offensiv zurückblicken….

Weiter lesen …

© SZ, Jazzkolumne, 23.9.2019

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.