YES, ich hab es ja schon immer geahnt….Ich muß jetzt mal rechnen, wieviele Jahre bei mir rauskommen ….
Von Gerrit Stratmann
„Lesen gibt Leben!“, sagt eine Langzeitstudie der Yale-Universität. Und was machen wir jetzt damit? Welche Literatur ist dennoch tödlich? Und welche Wirkung hat das Lesen solcher Studien?

Bücher verlängern unseren Lebensweg. Das wollen Forscher der Yale-Universität herausgefunden haben. Für eine Langzeitstudie teilten sie knapp 3.600 Probanden über fünfzig entlang ihrer Lesegewohnheiten in drei Gruppen ein: eine bücherlose, eine, die täglich bis zu dreißig Minuten zum Lesen verwendete, sowie eine dritte, die ihren Büchern noch mehr Zeit widmete….

weiter lesen und nach hören !

© Deutschlandradio Kultur, Lesart | Beitrag vom 17.08.2016

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.