Ja, leider gönne ich euch diesen Sonntag keine Pause. 3 Beethoven Sendungen stehen noch aus und ich dachte mir, das heute vielleicht der beste Tag dafür sei. Und dann ist da noch dieser Videotipp.

Der Film „Sisters with Transistors“ stellt die Pionierinnen der elektronischen Musik vor. Zu sehen ist er online im Programm des Musikfestivals CTM. Für 4 Euro kann man diese Doku bis 31.1.2021 auf CTM anschauen. Ich habe mir diese Doku angeschaut und ich bin begeistert! Die Regisseurin Lisa Rovner hat eine ziemlich umfassende Auswahl an Archivmaterial ausgewertet und ist somit historisch sehr wertvoll. Wir sehen Daphne Oram, Delia Derbyshire, Laurie Spiegel, Morton Subot­nick, Pierre Schaef­fer und Pierre Henry, Pauline Oliveros und Suzanne Ciani. Es gibt hierzu einen Beitrag von mir, der sich auf einen Text der TAZ bezieht.


3 Sendungen zum Thema Beethoven 250.

1.) Der Arrangeur Christian Elsässer hat sich intensiv mit dem Werk Beethovens befasst, Partituren gesichtet und Musik gehört. Und er ist fündig geworden: auf dem Programm stehen speziell für Jazzorchester adaptierte Sinfoniesätze, ein Kanon sowie Auszüge aus Liederzyklen und Sonaten. Davon gibt es ein Konzert mit der WDR Big Band.

Š2) Einige dieser „Remixer“ haben sich nicht eine, sondern gleich alle Neune vorgenommen. Auf engstem Raum wird das Kompendium der neun Sinfonien durch die Mangel gedreht von Louis Andriessen. ŠLuc Ferrari kreuzt zwei Klassiker der Sinfonik: Beethovens Fünfte mit Strawinskys Feuervogel zu einem dreiminütigen Mischwesen namens Strathoven. Wolfgang Mitterer hat Themen aus allen Beethoven Sinfonien gesampelt, diese auf eine Stunde eingedampft. Und Pierre Henry, der Vater der musique concrète, kreiert Beethovens fehlende „Zehnte“ als Remix schöner Stellen aus der Neuner-Serie durch Filter, hinzugefügte Frequenzen, Loops und Überlappungen.

3) Pauline Oliveros, John Baldessari, Matthieu Bonilla, Harald Muenz arbeiten sich an dem Werk von Beethoven ab bzw. beschäftigen sie sich mit der Person Beethoven.

Viel spass beim Anhören!

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.