Wie alle Musik aus Armenien ist auch die symphonische Musik in den patriotischen Legenden und Mythen des Landes, in den Melodien der als Heilige verehrten Komponisten, verhaftet. Die symphonische Musik auch der Zeitgenossen hat etwa Rückschauendes und Bewahrendes, sie ist zeitlos und brillant, prunkvoll in der Instrumentation und frei in der Form: Rapsodien, Balladen und Tänze.

Gestaltung: Irene Suchy


Komponist/Komponistin: Tigran Mansurian/geb.1939
Album: TIGRAN MANSURIAN: QUASI PARLANDO
Titel: Romanze für Violine und Streichorchester
Solist/Solistin: Patricia Kopatchinskaja /Violine
Orchester: Amsterdam Sinfonietta
Ausführender/Ausführende: Candida Thompson /Konzertmeisterin
Länge: 09:24 min
Label: ECM New Series 2323 / 4810667 …

© Ö1, Zeit Ton, 31.5.2016

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.