Wie wirkt sich die Akustik eines Raumes auf kompositorische und interpretatorische Prozesse aus? Welches künstlerische Potential steckt darin? Fragen wie dieser gehen Julian Kämper und Felix Kruis in ihrer Sendung nach.

Mithilfe von Kopfhörern durchlaufen Sie als Hörer*in spektakuläre Klanggebäude – auch solche, die bereits gesprengt worden sind oder gerade erst gebaut werden. Im Gespräch mit Akustiker*innen und Toningenieur*innen diskutieren die Autoren 3D-Audiotechniken, die künstlerisch und erzählerisch eingesetzt werden: um die natürliche Akustik eines Aufführungsraumes zu betonen, sie zu nivellieren oder sie in einen fremden architektonischen Raum zu übertragen.


http://xb187.xb1.serverdomain.org/radio/musik/SOUNDDRAMATURGIEN.mp3

© BR Klassik, Horizonte, 8.12.2020

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.