Hallo zusammen. Seit einigen Tagen bin ich in Leipzig bei den 44. Jazztagen.

Gestern Abend war das Abschluss Konzert mit einer mitreißenden Aki Takase und ihrer Japanic Band. Es ist einfach wunderschön zu erleben wie diese kleine und zerbrechlich wirkende Frau am Flügel explodieren kann. Überhaupt war auch der Sound sehr gut. Alles war klar und sauber zu hören. Auch das ein Genuss der nicht selbstverständlich ist. Was natürlich auch mit dem Verantwortlichen Tonmeister der Oper Leipzig tun hat.

In den letzten Tagen höre wieder Musik von Federico Mompou. Der Anlass dazu ist eine Veröffentlichung von James Rushford, die ich am Montag hier vorstellen möchte. Auch höre ich schon meine Sammlung für die Best of 2020 durch. Hier empfehle ich gern die Auswahl von Dave Sumner für Bandcamp und die der Jazzschreiber der Euro Media Jazz Charts.
Dann nutzt die Beitrags freie Zeit und hört Euch um. Viel Spaß dabei.

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.