Nur noch eine Woche und dann ist dieser ARD Radiosommer-Wahnsinn endlich beendet. Ist es besser geworden? Ich glaube nicht. Aber vielleicht liege ich auch falsch. Warum nicht?

Traurig ist, dass eine vertraute Stimme nicht mehr zu hören sein wird. Michael Langer war der Mann und die Stimme hinter den Zwischentönen über 22 Jahre. Für unsere schnelllebige Zeit eine unvorstellbare Größe. Er hinterlässt eine riesige Lücke. Ich lese im Nachruf das es dennoch mit den Zwischentönen weiter gehen soll. Das ist eine gute Nachricht.

Ich hoffe das es euch meine Änderungen am Layout aufgefallen sind. Einige haben Schwierigkeiten mit der Anordnung der Beiträge. Die CD Tipps bleiben immer oben stehen und so bemerkt man erstmal die neuen Beiträge nicht. Deshalb habe ich die Schlagwörter weiter nach unten genommen und die neuesten Beiträge nach oben. So sind sie schneller zu sehen und bieten eine bessere Orientierung.

Die Gestaltung der Radiotipps hat sich mithilfe des Gutenberg Editors sehr verbessert, wie ich finde. Nur der Newsletter bleibt ein wenig das Sorgenkind. Bis jetzt hat sich allerdings noch niemand beschwert und so gehe ich davon aus, das es für alle passt. Oder?

Ab sofort werbe ich für die Melodie und Rhythmus. Ich möchte hier nichts zu Geschichte dieser Zeitschrift schreiben. Das kann jeder selber herausbekommen. Und das ist auch für die Qualität und Bandbreite dieses Magazins unerheblich. Wer mag, kann sie für sich entdecken. Es lohnt sich.

Nutzt die Beitragsfreie Zeit. Mein Angebot ist umfangreich, was wohl eine Untertreibung ist!

VERÄNDERT DIE WELT, INDEM IHR BESSERE KUNST MACHT!

Der Komponist Frederic Rzewski über Seine politischen Werke, besondere Begegnungen und Sein Wirken in der DDR.

Interview: Bastian Tebarth

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.