Ihre Stimme gehört zu den ganz Großen Afrikas. Die Musikerin, Komponistin und Schauspielerin Sona Jobarteh ist eine der wenigen Frauen weltweit, die die Kora spielt und sie virtuos beherrscht.

Von Ariane Huml

Sie studierte Cello, Klavier und Cembalo am Royal College of Music, Komposition an der Purcell School und Afrikanistik an der School of Oriental and African Studies der University of London. Eine Wandlerin zwischen den Welten ist sie und in Afrika wie in Europa zu Hause. In einer Griotfamilie in London aufgewachsen, lebt sie heute in Gambia und komponierte 2015 auch die Hymne des westafrikanischen Staates zu dessen Unabhängigkeitsfeier. Afrikas Herz ganz nah!

Manuskript PDF

© SWR 2, MusikGlobal, 14.4.2020

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.