„Sol Heilo“ Konzertmitschnitte vom 9. Februar 2018 aus dem Lagerhaus, Bremen

Bei Katzenjammer, dem Frauen-Vierer aus Norwegen, war sie die quirligste – und auffälligste. Sol Heilo kam auf ihrer Solo-Tour auch das erste Mal nach Deutschland mit ihrer 5-köpfigen Band und gab im Februar ein Konzert im Lagerhaus.

Nach den Tourneen zum Album „Rockland“ ist die international umjubelte Band vorerst aus der Öffentlichkeit verschwunden. Gute Gelegenheit für einen kreativ überbordenden Geist wie Solveig Heilo, einen ganz eigenen Wege einzuschlagen. An Ideen hat es der blonden Sängerin, Songwriterin und Multiinstrumentalistin aus Oslo, die meist in verrückten Klamotten über die Bühne tobt, noch nie gemangelt. Einige der bekanntesten Katzenjammer-Titel stammen von ihr. Selbst aus ihren – oft selbst entworfenen – Outfits spricht eine große Lust auf künstlerische Entfaltung.

Hochmusikalisches Elternhaus

Vergangenen Herbst erschien das erste Solo-Album „Skinhorse Playground“. In den Songs, die zum Teil noch während der Katzenjammer-Euphorie entstanden, klingt persönliches an. Stilistisch versucht Sol Heilo, vertraute Elemente mit Neuem, Anderem zu kreuzen – und dabei stets ein gewisses Maß an Pop-Verbindlichkeit zu wahren.

36 ist die Norwegerin mittlerweile. Sie stammt aus einem hochmusikalischen Elternhaus. Schon als Kind zog es sie zur Musik. Die junge Solveig lernte Schlagzeug, und trommelte als Zwölfjährige unter anderem im Rahmen der Feierlichkeiten der Winterolympiade in Lillehammer. Mit Anfang 20 zog sie nach Oslo und schrieb sich an jenem Theater- und Musik-Institut ein, an dem schließlich die Idee zu Katzenjammer geboren wurde. Die Band blieb nicht ihr einziges Betätigungsfeld. Heilo hat mit einer Vielzahl norwegischer KünstlerInnen kollaboriert und sich auch in Disziplinen jenseits der Musik getummelt. Ihre erste Deutschlandtour als Solo-Act bestritt sie mit fünfköpfiger Band.

Im Vorprogramm des Konzerts war der Hildesheimer Folkpunk-Songwriter Wood & Valley alias Lucas Bartusch. Lucas Bartusch ist ein Folkpunk-Songwriter aus Osnabrück. Auf den Projekt-Namen Wood & Valley kam er während eines Schweden-Urlaubs. Er eröffnete den Konzertabend im Lagerhaus mit einem halbstündigen Solo-Akustik-Set.

Link zur Datei

Playlist PDF

© Bremen 2, Sounds in Concert, 7.4.2018

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.