„Sinnlich, vertrackt, abstrakt“ Warum Trios aus Klavier, Bass und Schlagzeug so populär sind. Von Ulrich Stock // Borderland Trio + PUNKT.VRT.PLASTIK + Philip Zoubek Trio

Das Klaviertrio ist im Jazz, was das Streichquartett in der Klassik ist. Die Beschränkung auf eine kleine, genau definierte Kombination von Instrumenten ermöglicht den unmittelbaren Vergleich verschiedener Ensembles und Ästhetiken – im Jetzt wie über Jahrzehnte hinweg. ©Ulrich Stock  Die Zeit, Nr.12

Da muss ich ihm vollkommen recht geben. Es gibt aktuell eine wahre Flut an Klaviertrios im Jazz und leider ist das meiste davon schlicht belanglos. Davon ausnehmen möchte ich das Philip Zoubek Trio mit ihrer ersten CD. Für mich ein absolutes Highlight. Aber leider ist es wohl  zu anspruchsvoll geraten … Die erwähnten Trio’s gibt es als Hörtipp sowie der Text von Ulrich Stock zum lesen. Viel spass !

 

rev318+295

 

4 Replies to “„Sinnlich, vertrackt, abstrakt“ Warum Trios aus Klavier, Bass und Schlagzeug so populär sind. Von Ulrich Stock // Borderland Trio + PUNKT.VRT.PLASTIK + Philip Zoubek Trio

  1. Erstaunlich, wie schnell bei Herrn Stock aus einer kanadischen Pianistin eine New Yorkerin wird! Aber das Borderlands Trio fand ich wirklich spannend, danke für den Tipp.

    1. Stimmt, ich Dussel – erst mal nachdenken. 🙂 Danke für die Empfehlungen. Kris Davis ist ja richtig umtriebig, und das schon seit eineinhalb Jahrzehnten – da gibts viel zu entdecken! Da ich nie Musikmagazine lese, bekomme ich natürlich auch nicht mit, dass Mrs. Davis vom ehrwürdigen Down Beat Magazin letztes Jahr zum „Rising Star“ gekührt wurde (lese ich auf Wikipedia).

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.