„Schwarzlicht“ Hörspiel von Marie T. Martin

Mia, Packman, Ulla und Jojo stehen kurz vor den letzten Schulprüfungen. Sie lauschen dem Beat des Universums und träumen von einer besseren Welt. In ihrem letzten gemeinsamen Sommer schwanken die vier zwischen Freiheitsdrang und Angst vor der Zukunft, zwischen Liebeskummer und dem Wunsch, die eigenen Träume verwirklichen zu können.

Um sich lebendig zu fühlen, tanzen sie die Nächte durch und geben sich gegenseitig Halt – aber die Feier, die eigentlich einen neuen Lebensabschnitt eröffnen soll, endet tragisch.

 

 

„Schwarzlicht“ Hörspiel von Marie T. Martin

Mit: Ole Lagerpusch, Johannes Kienast, Birte Schnöink, Julia Riedler
Regie: Silke Hildebrandt
(Produktion: SWR 2016)

Marie T. Martin, geboren 1982 in Freiburg i. Br., studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und lebt in Köln. Zuletzt veröffentlichte sie den Prosaband „Woher nehmen Sie die Frechheit, meine Handtasche zu öffnen?“ und den Gedichtband „Wisperzimmer“. Sie erhielt diverse Auszeichnungen, u. a. das Rolf-Dieter-Brinkmann-Stipendium, das sechsmonatige Istanbul-Stipendium der Stadt Köln, den Grimmelshausen-Förderpreis sowie Aufenthaltsstipendien im Künstlerhaus Edenkoben und im Literarischen Colloquium Berlin. 2013 produzierte der SWR ihr Hörspiel „Fünfkind“.

© SWR 2, Hörspiel, 15.4.2018

Danke das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.