„Schneeziegenmanöver“ Hörspiel von Jane Bowles/Katharina Döbler

Drei Erzählungen von Jane Bowles liegen dem Hörspiel von Katharina Döbler zugrunde. Ein grüner Lutscher, Camp Cataract und Alles ist schön hat sie zu einer szenischen Collage arrangiert.

Ein grüner Lutscher ist das letzte Prosastück, das die Autorin fertigstellte. Das Mädchen Marie imaginiert sich in einer Lehmgrube als Anführerin eines Regiments, das sie den „Schneeziegenkampf“ lehren will. Ein fremder Junge dringt in ihre geheime Welt ein. Am nächsten Tag wartet sie vergeblich auf ihn und merkt, dass das Spiel mit den „Männern“ nicht mehr funktioniert, das Ende ihrer kindlichen Allmachtsfantasien. 1948 überarbeitet und beendet Jane Bowles Camp Cataract. Die Erzählung wirkt wie ein Abgesang auf Amerika und spielt im Seifenopern-Vorstadtmilieu. Harriet und Sadie, zwei schrullige Schwestern, die man auch als Liebespaar oder als zwei Seiten derselben Person interpretieren kann, fechten einen erbitterten Kampf aus: Liebe gegen Sehnsucht, Bindung gegen Fernweh. Nordafrika, die Stadt Tanger, scheint das Ziel aller Wünsche zu sein. Aber in Alles ist schön wird deutlich, dass der Wunsch, in die fremde und anziehende Welt der marokkanischen Frauen einzutauchen, unerfüllbar bleibt.


http://xb4160.xb4.serverdomain.org/Musik/Jane-Bowles-Schneeziegen.mp3
http://xb4160.xb4.serverdomain.org/Musik/Jane-Bowles-Schneeziegen.mp3

Schneeziegenmanöver
Von Jane Bowles/Katharina Döbler
Aus dem Amerikanischen von Adelheid Dormagen
Mit Anne-Marie Bubke, Ingo Hülsmann, Horst Kummeth, Christiane Rossbach, Katharina Thalbach und anderen
Regie: Christiane Klenz
BR 1999

© Bayern2, Hörspiel, 28.2.2021

Jane Auer Bowles(1917-1973), Schriftstellerin und Bühnenautorin. 1938 Heirat mit dem Autor Paul Bowles. Lebte in New York und Tanger. Werke u.a. Two Serious Ladies (1943), In the Summer House (1954).

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Die mobile Version verlassen