Schlagzeuger Ginger Baker „Ein geniales Ekel wird 80“ Von Laf Überland

Bandkollege Eric Clapton nannte ihn „krass asozial“: Der Schlagzeuger Ginger Baker ist berüchtigt für seine aufbrausende Art, aber auch berühmt für sein Rhythmusgefühl. Jetzt wird er 80 – und gilt bis heute Vielen als der Beste seines Fachs.

Von Laf Überland

Vielleicht hat ihn das Trauma des Kriegskindes besonders hart erwischt: Er erinnere sich an die Geräusche des Bombenhagels, sagt er, und: „Ich liebe Explosionen!“

Peter Edward Baker, wegen seiner roten Haare „Ginger“ genannt, verdrosch immer wieder mal unliebsame Bandkollegen und beleidigte so ziemlich jedermann. Als „Zwangscharakter“ beschrieb deshalb Eric Clapton den Trommler, der ihn wiederum seinen besten Freund nennt, und als „krass asozial“ – außer, natürlich, wenn er über das Schlagzeug mit anderen Menschen agierte. Dann bewunderten alle Bakers musikalisches Genie, sein Gefühl für den Rhythmus und eben seine Explosivität an den Drums….

Weiter lesen …

 

© Deutschlandfunk Kultur, Tonart, 19.8.2019

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.