„Infection in the Sentence“ heißt das Debut-Album der Pianistin Sarah Tandy. Die Musik darauf sei während der vielen Jahre entstanden sei, die sie im Londoner Underground spielte, sagt sie. Dort, das weiß man, regiert die Vielfalt: „Under the Skin“ hätte gut auf das verschollene Coltrane-Album gepasst. Der Rest ist mal lyrischer, mal souliger. Bis in den Reggae werden die Grenzen des Groove dabei ausgelotet. Wir sind infiziert.© Internationales Jazzfestival Saalfelden

Sarah Tandy “Infection in the Sentence”

Sarah Tandy: piano, keyboard
Binker Golding: saxophone
Sheila Maurice – Grey: trumpet
Jay Darwish: bass
Jordan Hadfield: drums

© SR 2, Jazznow, Januar, 2020

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.