Sankt Wendeler Jazztagen 2019 // NES

NES ist der Spitzname der Sängerin und Cellistin Nesrine Belmokh – und zugleich der Name ihrer Band, mit der sie auf bezaubernde Weise Jazz, Pop, Chanson, Soul und Worldmusic zusammenführt. Die Musik des Trios ist durchzogen von Elementen traditioneller arabischer Musik, die ihr eine sehnsuchtsvolle Note verleiht.

Bei den Sankt Wendeler Jazztagen 2019 entführten NES das Publikum in ihre ganz eigene musikalische Welt. Wir senden den Mitschnitt des Konzerts.


Nesrine Belmokh  –  Gesang, Cello

David Gadea  –  Cello,

Matthieu Saglio  –  Percussion

Titelliste:

  1. Houzni  5´26
  2. You made it hard for me 3’29
  3. Bye bye 6‘36
  4. Ahlam 5’48
  5. Le temps 12’50
  6. The world is blue 3’34
  7. Allouane 7’31
  8. Rimitti 5’19
  9. Ain’t no sunshine 3’57

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.