International bekannt geworden ist der gebürtige Römer Riccardo del Fra als Bassist des legendären Trompeters Chet Baker – dem er später auch so manche Hommage widmete. Der 64-jährige Italiener hat eine bewegte Vita.

Er hat als Filmkomponist gearbeitet, spielte in manchem Hollywood-Soundtrack als Solist, betrieb verschiedene Bands und ist seit 1998 als Professor für Jazz-Bass in Paris tätig. Del Fras letztes Projekt „Moving People“ nähert sich aus verschiedenen Perspektiven dem Thema Migration und Flucht.

© SWR 2, Jazztime, 25.4.2020

Playlist:

Riccardo del Fra:
Moving People/CD: Moving People
Riccardo del Fra

Riccardo del Fra:
Ressac/CD: Moving People
Riccardo del Fra

Riccardo del Fra:
The Sea Behind/CD: Moving People
Riccardo del Fra

R. Pantoja:
Arboway/CD: Live At Ronnie Scott’s
Chet Baker

Richard Rodgers/Lorenz Hart:
My Funny Valentine/CD: My Chet, My Song
Riccrdo del Fra

John Ruocco:
Little Stones/CD: Am I Asking Too Much
John Ruocco

Riccardo del Fra:
The „A Priori“ Thing/CD: Roses & Roots
Riccard del Fra

Johnny Mercer/Jerome Kern:
I’m Old Fashioned/CD: A Sip Of Your Touch
Riccardo del Fra

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.