„Reverence and Compassion“ Der Vibrafonist Milt Jackson

Mit seinem zarten, silbrigen Ton, seiner fixierten Tonhöhe und dem opulenten Vibrato schien das Vibrafon im Jazz zunächst fehl am Platz.

Mit Hans W. Ewert

Und doch ist es als Schlaginstrument ein ideales Jazzinstrument geworden. Red Norvo und Lionel Hampton haben es zu Beginn der Swing-Ära in den Jazz eingeführt. Neben Hampton ist Milt Jackson der überragende Vibrafonist der Jazztradition.

Milt „Bags“Jackson (19231999) wurde 1945 durch sein Spiel mit Dizzy Gillespie bekannt. Seine schönsten Soli spielte er als Mitglied des Modern Jazz Quartetts, sein bluesbetontes, fließendes Spiel bereichert zahlreiche Schallplatten, die er als Gast bei Miles DavisSonny RollinsOscar PetersonRay BrownHorace SilverColeman HawkinsRay CharlesWes Montgomery, etc. eingespielt hat. Über viele Jahre beherrschte er die internationalen Polls, bereiste alle Erdteile und nahm auch als Leader zahlreiche Schallplatten auf. Eine Auswahl aus besonders erfolgreichen Alben wie „Bags and Trane“, „Bags Meets Wes“ und „Mostly Duke“ präsentiert Hans W. Ewert in WDR 3 Jazz & World.

Playlist PDF

© WDR 3, Jazz & World, 22.1.2018

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.