Klaviertrios gibt es wie Sand am Meer. Das Trio des im Saarland geborenen Pianisten Christian Pabst sticht mit originellen Eigenkompositionen Pabsts und einer eigenen Klangästhetik aus der Masse hervor. 

Mal lyrisch, mal cineastisch bildhaft, mal energiegeladen: Im Rahmen des Resonanzen Festivals 2020 spielte das Trio mit André Nendza (Kontrabass) und Erik Kooger (Schlagzeug) im Oktober ein gefeiertes Konzert. In „JazzNow“ senden wir den Mitschnitt vom 8. Oktober.


http://xb187.xb1.serverdomain.org/radio/musik/Christian-Pabst-Trio-Konzert.mp3

Christian Pabst Trio

1. Revelation (05:13) 

2. Balbec (09:00)

3. Storm (06:21)

4. Lartique  (06:21)

5. Waiting (07:13)

6. Flight (08:26)

7. North-East, South and West (13:14)

8. Ida Lupino (10:07)

© SR 2, Jazznow, 6.12.2020

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.