Release Tipp: Kari Ikonen – Impressions, Improvisations and Compositions / Ozella

Seit Ende des letzten Jahres höre ich die Klavierimprovisationen von Kari Ikonen und mehr und mehr erliege ich der Faszination dieser Musik.

Zu Hause aufgenommen, auf einem präparierten Flügel und dazu benutzt er noch ein „Maqiano“. Das Maqiano wird zwischen den Saiten eines Klavierflügels gespannt und ermöglicht so den Intervall-Bereich dieses Instrumentes zu erweitern. Damit sind dann z. B. auch arabische Skalen möglich.

”…eine so ungewöhnliche Mischung, dass die Fragezeihen beim Hören sich auf Dauer in Ausrufzeichen verwandeln.”

-Ralf Dombrowski, JazzThing (DE)

Da über diese Veröffentlichung schon von vielen berichtet wurde, möchte diese hier nur noch Verlinken und ihr könnt somit selber nachlesen und natürlich hören.

“Impressions, Improvisations and Compositions ist ein Jazzalbum, das vom ersten bis zum letzten Ton zu faszinieren vermag.” 

Bayerischer Rundfunk, Bernhard Jugel /Jazzalbum des Monats. (DE)

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: