Worin besteht der Wert des Jazz? Über diese Frage gerieten 1953 der Jazzpublizist und SWF-Jazzredakteur Joachim-Ernst Berendt und der Philosoph Theodor W. Adorno in einen heftigen Streit.

Mit Günther Huesmann

Zwei Vokalisten – Andreas Schaerer und Michael Schiefel – sowie der Elektroniker Martin Ruch greifen die Debatte wieder auf – in einem frei improvisierten Remix-Projekt mit O-Tönen der Protagonisten. Dabei präsentiert das Trio seine ganz eigene, persönliche Sicht vom Wesen des Jazz, so wie er sich im 21. Jahrhundert zeigt.

http://xb4160.xb4.serverdomain.org/Musik/Reinventing-J.E.B.mp3

© SWR 2, NOWJazz, 15.10.2020

Das Trio Andreas Schaerer / Michael Schiefel / Martin Ruch im Kunstmuseum Stuttgart 2015

Andreas Schaerer / Michael Schiefel / Martin Ruch:
Reinventing J.E.B., Part 1
Andreas Schaerer, Michael Schiefel (Gesang)
Martin Ruch (Sounddesign)

Andreas Schaerer / Michael Schiefel / Martin Ruch:
Reinventing J.E.B., Part 2
Andreas Schaerer, Michael Schiefel (Gesang)
Martin Ruch (Sounddesign)

Andreas Schaerer / Michael Schiefel / Martin Ruch:
Reinventing J.E.B., Part 3
Andreas Schaerer, Michael Schiefel (Gesang)
Martin Ruch (Sounddesign)

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.