Radiotipps 31.8.2015

00.05Uhr Deutschlandradio Kultur Freispiel
http://www.deutschlandradiokultur.de/freispiel.1020.de.html?dram:article_id=323972
Kurzstrecke 41
Zusammenstellung: Barbara Gerland, Ingo Kottkamp, Marcus Gammel
Produktion: Autorenproduktion/Deutschlandradio Kultur 2015
(Ursendung)
„Flaschenpost“ Von Gerd Michalek
Geschichten von Sendern, Suchern und Empfängern.
„Vergiss es!“ Von Oliver Koch, Niklas Dommaschk
Plagegeister im Kopf.
„Los Gritos de Mexico“ Von Félix Blume
Die Marktschreier von Mexico City.
(Prix Pierre-Schaeffer 2015)
Außerdem: Neues aus der ‚Wurfsendung‘ mit Julia Tieke
Kurz und ungewöhnlich: Autorenproduktionen zwischen Feature, Hörspiel und Klangkunst.

20.03Uhr Deutschlandradio Kultur In Concert
http://www.deutschlandradiokultur.de/coetus-iberische-perkussionsakrobaten-beim.1028.de.html?dram:article_id=325492
Coetus – das spanische Perkussionsorchester beim Eröffnungskonzert des Festivals
„25. TFF Rudolstadt“ Heinepark, Große Bühne
Aufzeichnung vom 02.07.2015

20.03Uhr Bayern2 Hörspiel
http://www.br.de/radio/bayern2/programmkalender/ausstrahlung-422452.html
Drüberleben
Von Kathrin Wessling
Komposition: Malte Preuss
Bearbeitung: Renate Giess
Regie: Reto Ott, SRF 2014

23.03Uhr Ö1 Zeit-Ton
http://oe1.orf.at/programm/413610
„Sonotopia“
Peter Androsch und Anatol Bogendorfer haben bei der Ars Electronica 2014 mit „Sonotopia“ eine akustische Inszenierung des historischen Bischofshofs in Linz entwickelt. Das Hörstadt-Projekt thematisiert das Zusammenspiel von Schall und Architektur.
Gestaltung: Alice Ertlbauer-Camerer

23.05Uhr Bayern2 Nachtmix
http://www.br.de/radio/bayern2/programmkalender/ausstrahlung-422464.html
Blue Monday
Funk-Soul Brothers und Yachtrock zum Ende der Hundstage
Mit Michael Bartle

23.30Uhr ARD Radiofestival. Jazz
http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/ard-radiofestival/ard-radiofestival-50-jahre-a-love-supreme/-/id=11368436/did=15811824/nid=11368436/sdpgid=1126502/us0h0n/index.html
50 Jahre „A Love Supreme“
Joe Lovano, Jim McNeely und die hr-Bigband feiern John Coltranes Meisterwerk in neuem Gewand
Am Mikrofon: Jürgen Schwab