Radiotipps 26.5.2018

Die Radiotipps in der Übersicht für alle Kultursender des Öffentlich-rechtlichen Rundfunks, sowie Ö1 und SRF 2.

00.05 Uhr Deutschlandfunk Kultur Lange Nacht „Höfling und Revolutionär“
Info
„Eine Lange Nacht über das Leben Voltaires“ Von Kai Lückemeier
Regie: Stefan Hilsbecher

05.05 Uhr Deutschlandfunk Kultur „Aus den Archiven“
Info
Studenten verändern die Welt – 1968 und die Folgen (2/4)
Die Vorgeschichte der Studentenbewegung und Die Studentenbewegung und die Institutionen
Von Joachim Weiner Deutschlandfunk 1988
Vorgestellt von Michael Groth

18.05 Uhr Deutschlandfunk Kultur „Feature“
Info
„Ein bisschen Papa“ Vom Drama der Lebensabschnittsväter
Von Franziska Storz und Kathi Grünhoff
Regie: Ulrike Ebenbeck Ton: Marcus Huber und Winfried Messmer
Produktion: BR 2013

19.04 Uhr HR 2 „Live Jazz“
Info
Hiromi / Castaňeda Duo | Glatt & Verkehrt Festival 2017

19.04 Uhr WDR 3 Hörspiel
Info
„Esperanto“ Von Lucas Derycke
Übersetzung aus dem Flämischen: Angela Kuhk
Regie: der Autor

20.00 Uhr SRF 2 „Hörspiel“
Info
„Die Magnetin. Musikbild einer gefährlichen Liebe“
Musik: Kammerflimmer Kollektief Hörspielfassung: Dietmar Dath, Thomas Weber
Tontechnik: Daniel Senger, Andra Gress, John Krol Regie: Iris Drögekamp, Thomas Weber
Produktion: SWR 2015

22.03 Uhr SWR2 Jazztime
Info
„Meine erste Jazzplatte (2)“ Von Michael Rüsenberg

22.04 Uhr WDR 3 Open Sounds: Studio Elektronische Musik
Info
„Gründungsmythen“

22.05 Uhr Bremen 2 „Sounds in concert“
Info
„Joan As Police Woman“
Konzertmitschnitt vom 8. April 2018, Kulturzentrum Schlachthof, Bremen

22.05 Uhr Deutschlandfunk „Atelier neuer Musik“
Info
„Soziale Einmischung“ Ein Erbe der Avantgarde wird reanimiert
Von Gisela Nauck

23.04 Uhr kulturradio „Jazzfest Berlin 2017“
Info
„Michael Wollny Solo“ Am Mikrofon: Ulf Drechsel

23.05 Uhr Deutschlandfunk Lange Nacht „Höfling und Revolutionär“
Info
„Eine Lange Nacht über das Leben Voltaires“ Von Kai Lückemeier
Regie: Stefan Hilsbecher

23.05 Uhr Bayern 2 Nachtmix „Die Farbe Rot“
Info
„Karl Marx zum 200. Geburtstag“ Mit Karl Bruckmaier

 

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.