Die Radiotipps in der Übersicht für alle Kultursender des Öffentlich-rechtlichen Rundfunks, sowie Ö1 und SRF 2.

01.05 Uhr Deutschlandfunk Kultur „Literatur“
Info
„Der Satiriker Jonathan Swift“ Gezeichnet: ‚A Dissenter’
Von Markus Metz und Georg Seeßlen

09.30 Uhr Deutschlandfunk „Essay und Diskurs“
Info
Noch feinere Unterschiede? – Das Denken Pierre Bourdieus im 21. Jahrhundert
Von Michael Reitz

13.30 Uhr Deutschlandfunk „Zwischentöne“
Info
„Musik und Fragen zur Person“
Der Künstler Michael Najjar im Gespräch mit Joachim Scholl

14.04 Uhr HR 2 „Hörspiel“
Info
„Georg Horvath ist verstimmt“ von Saša Stanišić
Komposition: Andreas Bick Regie: Oliver Sturm
NDR 2017

14.04 Uhr RBB kuklturradio „Feature“
Info
„Eine ziemlich weite Reise nach Europa“ Oder: Wie es sich in einer Kopie lebt
Von Tim Staffel

14.05 Uhr SWR2 Feature am Sonntag „Dr. C’s Conversationslexikon (2/3)“
Info
Eine ökonomische Radiofeature-Reihe „M wie Management“
Von Armin Chodzinski

15.04 Uhr WDR 3 Kulturfeature „Schöne Welt, wo bist du?“
Info
„Wege zu Johann Joachim Winckelmann“ Von Jean-Claude Kuner
Autorenproduktion 2011

15.05 Uhr Deutschlandfunk „Rock et cetera“
Info
„Weiblich, metallhart, international erfolgreich“ Die Gitarristin Jen Majura
Von Tim Schauen

17.04 Uhr SR 2 HörspielZeit
Info
„Das Lied vom Sag-Sager“ von Daniel Danis
Übersetzung: aus dem kanadischen Französisch von Uta Ackermann
Regie: Marguerite Gateau Musik: Thomas Dalle
Ton: Werner Klein und Annette Matheis
Produktion: SR/DLF 2001

18.20 Uhr SWR2 Hörspiel am Sonntag
Info
„Ein paar Dinge, die ich loswerden wollte“ Hörspiel von Dirk Laucke
Frei nach seinem Roman „Mit sozialistischem Grusz“
Musik: Ira Göbel, Bernhard Raser Regie: Dirk Laucke
(Produktion: SWR 2017 – Ursendung)

18.30 Uhr Deutschlandfunk Kultur „Hörspiel“
Info
„Armut, Reichtum, Mensch und Tier“ Von Hans Henny Jahnn
Bearbeitung und Regie: Ulrich Gerhardt
Leitung: Bernd Wefelmeyer Komposition: Daniel Dickmeis
Ton: Alexander Brennecke, Jana Brandt
Produktion: Deutschlandradio Kultur/HFF Konrad Wolf 2009

20.03 Uhr SWR2 Oper
Info
„Prolog“ Textauszüge von Elfriede Jelinek
Hans Werner Henze: „Das Floß der Medusa“, Oratorium für Sopran, Bariton, Sprechstimme, gemischten Chor und Orchester
Leitung: Peter Eötvös (Konzert vom 17. November 2017 in der Elbphilharmonie Hamburg)
Hans Werner Henze: „Lieder von einer Insel“, Chorfantasie für Kammerchor und 7 Instrumente
SWR Vokalensemble Stuttgart
Ensemble Modern; Leitung: Marcus Creed
Hans Werner Henze: Quattro Fantasie für Klarinette, Fagott, Horn, 2 Violinen, Viola, Violoncello und Kontrabass
Ensemble Modern; Leitung: Marcus Creed
Hans Werner Henze: „Orpheus behind the wire“

20.04 Uhr RBB kulturradio „Berliner Philharmoniker“
Info
„Andris Nelsons dirigiert die Berliner Philharmoniker“
Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Richard Wagner, Dmitrij Schostakowitsch,
Heinz Karl Gruber, Johannes Brahms, Edgard Varèse

20.05 Uhr Deutschlandfunk Freistil „Drifting Away – Von Schlaf und Traum“
Info
„Der Alp steckt seine Zunge den Leuten ins Maul“
Auf den Spuren des Alptraums
Von Matthias Käther und Teresa Schomburg
Regie: Katrin Moll Produktion: DLF 2009

22.00 Uhr Deutschlandfunk Kultur „Musikfeuilleton“
„Im Dschungel der Moderne“ Der französische Komponist Charles Koechlin
Von Wolfgang Rathert

22.05 Uhr Bayern2 „Zündfunk Generator“
Info
„Autoritäre Sicherheitskonzepte in postdemokratischen Zeiten“
Protest und Repression. Autoritäre Sicherheitskonzepte in postdemokratischen Zeiten
Von Markus Metz und Georg Seeßlen

23.00 Uhr Ö1 Kunstsonntag: Radiokunst – Kunstradio
Info
„Das Molyneux-Problem“Text, Konzept, Regie: Katharina Schmitt
Komposition: Michal Rataj
Stimmen: Jaschka Lämmert und Rafael Schuchter

23.03 Uhr SWR2 Musikpassagen „Zeitdiebe, Zeitbomben und die Ewigkeit“
Info
„Lieder“ Von Gesine Heinrich

23.04 Uhr Bayern 2 „Late Night Jazz“
Info
„Jazz-Diskothek“ Zum 75. Geburtstag von Jimi Hendrix
Am Mikrofon: Ulf Drechsel

23.04 Uhr WDR 3 Studio Neue Musik
Info
His Master’s Choice [25]: Quatuor Diotima

23.05 Uhr Bayern 2 Nachtmix „Psychedelic Pop“
Info
„Musik von Alien Stadium, Hookworms und Sorry“ Mit Angie Portmann

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.