Die Radiotipps in der Übersicht für alle Kultursender des Öffentlich-rechtlichen Rundfunks, sowie Ö1 und SRF 2.

00.05 Uhr Deutschlandfunk Kultur „Neue Musik“
„You don’t have to call it music“ Musikbegriffe nach John Cage
Von Florian Neuner
Seit John Cage ist die Entgrenzung total. Von was reden wir eigentlich heute, wenn wir von Musik reden?

01.05 Uhr Deutschlandfunk Kultur Tonart / Jazz
„Mehr als das Rückgrat – Stilprägende Bassisten im Jazz“
In der Musikgeschichte gibt es zahlreiche Schlüsselfiguren, die die Entwicklung des Bassspiels im Jazz vorangetrieben haben. Jimmy Blanton und Oskar Pettiford waren die ersten, die versuchten, den Bass als Solo Instrument zu etablieren. Ray Brown feilte vor allem am Bass-Klang und an der Phrasierung. Mit seinem tiefen, warmen, fast singenden Sound und den langen Tönen beeinflusst er noch heute viele Bassisten. Charlie Haden reduzierte sein Spiel auf Klang und Funktion des Basses und schaffte ein harmonisches Fundament, welches sich stark an der Melodie orientierte. Ron Carter war einer der ersten, der auf einem elektrisch verstärkten Bass spielte und Stanley Clarke übertrug die Technik des Slapping auf das elektrische Instrument. Diese Tonart ist den Wegbereitern des Bassspiels im Jazz gewidmet, vor allem Charlie Haden, der am 6. August 80 Jahre alt geworden wäre.
Autorin: Manuela Krause

19.04 Uhr Bayern 2 „Zündfunk“
Info
Conor Oberst – live im Münchner Atomic Café 2004

19.15 Uhr Deutschlandfunk „Das Feature“
Info
Ortserkundungen: „Unter Deutschen am Volta“
Eine deutsch-ghanaische Kolonialgeschichte

Von Nora Bauer Regie: die Autorin
Produktion: Dlf 2017

19.20 Uhr SWR2 Tandem Klappstuhllesung
Info
„Infanteristen der Zukunft“ Von Christina Hansen
Regie: Ulrich Lampen (Produktion: SWR 2017)

19.30 Uhr Ö1 Salzburger Festspiele 2017
Info
Joseph Haydn: Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze Hob. XX/1B
Olivier Messiaen: Visions de l’Amen für zwei Klaviere
Cuarteto Casals; Igor Levit und Markus Hinterhäuser, Klavier.
(aufgenommen am 24. Juli in der Stiftung Mozarteum Salzburg).

20.03 Uhr Deutschlandfunk Kultur „Konzert“
Info
„Gewandhaus Leipzig“ Aufzeichnung vom 07.05.2017
Sulchan Nassidse: Kammersinfonie Nr. 3
Alfred Schnittke: „Monolog“ für Viola und Streichorchester
Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 3 d-Moll (Fassung von 1889)
Antoine Tamestit, Viola; MDR Sinfonieorchester
Leitung: Karl-Heinz Steffens

20.03 Uhr Bayern 2 Nachtstudio „Alles Theater (3/4)“
Info
„Das Freie Theater gibt es nicht?“ Über Glanz und Illusionen künstlerischer Freiheit
Von Stephanie Metzger BR 2017

20.04 Uhr ARD Radiofestival. Konzert
Info
„Wittener Tage für neue Kammermusik“
Philippe Manoury, Brian Ferneyhough,Ondrej Adámek, Rand Steiger,Nicolaus A. Huber

20.10 Uhr Deutschlandfunk „Hörspiel“
Info
„Klangfarben der Provence“ Von Ernst Hartmann und Karl-Heinz Stevens
Realisation: die Autoren Produktion: Autoren / Dlf 2017 Ursendung

21.00 Uhr SRF 2 „Jazz Collection“
Info
Tony Bennett – Grand Old Crooner

21.05 Uhr Deutschlandfunk „Jazz Live“
Info
„Sebastian Sternal Trio (1/2)“
Aufnahme vom 7.4.2017 aus dem Beethoven-Haus in Bonn

22.00 Uhr SRF 2 Solsberg Festival: Sol Gabettas grosse Liebe zur Kammermusik
Info
Gioachino Rossini: Sonata a quattro Nr. 3 C-Dur für zwei Violinen, Violoncello und Kontrabass
Benjamin Britten: Fantasie für Oboe, Violine, Viola und Violoncello f-Moll op. 2
Antonín Dvorák: Terzett für zwei Violinen und Viola C-Dur op. 74
Wolfgang Amadé Mozart: Quartett für Oboe, Violine, Viola und Violoncello F-Dur KV 370
Konzert vom 23. Juni 2017, Klosterkirche Olsberg

22.05 Uhr Deutschlandfunk „Musikszene“
Info
„Ein musikalisches Gedächtnis schaffen“ Wider das Vergessen der arabischen Klassik
Von Susanne El Khafif

23.03 Uhr Ö1 „Gerhard Präsent im Porträt“
Info
„Zwischen Avantgarde und Tradition“ Eine Begegnung mit Gerhard Präsent.
Gestaltung: Franz Josef Kerstinger

23.05 Uhr Bayern2 Nachtmix „Jahrgang 1957“
Info
„Musik von Nick Cave, Shane McGowan und Siouxsie Sioux“ Mit Roderich Fabian

23.30 Uhr ARD Radiofestival. Jazz
Info
„Vater und Sohn“ Ed Kröger und Ignaz Dinné
Mit Christian Erber

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.