Radiohighlights für den 26.4.2021

Die Radiohighlights in der Übersicht für alle Kultursender des Öffentlich-rechtlichen Rundfunks, ByteFM sowie des Ö1 und SRF 2.

Musiktipp I

19:30 Uhr Ö1 On StageAvishai Cohen Trio im September 2020 im Wiener Konzerthaus
Dunkel getönter Kammer-Jazz

Musiktipp II

20:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur In ConcertMuffathalle München; Aufzeichnung vom 11.11.2019
„Years to Burn“ Calexico and Iron & Wine

Musiktipp III

20:04 Uhr WDR 3 KonzertWDR 3 Kammerkonzerte in NRW
Quatuor Danel
Werke von Franz Schubert, Mieczyslaw Weinberg, Ludwig van Beethoven
Aufnahme aus dem Kulturhaus, Lüdenscheid

Musiktipp IV

23:00 Uhr kulturradio „Musik der Gegenwart“„Günter Wand Und Die Neue Musik“ von 20. Jahrhundert zu den großen Klassikern Mit Andreas Göbel

Hörtipps

18:00 Uhr ByteFM Forward The Bass mit Gardy Stein„Länderspecial: Indien“ Nachdem die letzte Ausgabe mit Russland den größten Staat der Erde behandelt hat, widmet sich die heutige Sendung dem nach China bevölkerungsreichsten: Indien. Hier ist die Reggae-Szene vergleichsweise jung, erst Anfang der 2000er entstanden erste Crews wie die Reggae Rajahs, Bass Foundation Roots, Nucleya oder Bombay Bassment. Sie werden ebenso vorgestellt wie Aktivist Toru Dalmia, der nicht nur die Ska Vengers und Delhi Sultanate gegründet hat, sondern auch hinter dem Projekt „Word Sound Power India“ steckt, das sich mit Bant Singh für die Rechte der Kleinbauern in der Punjab-Region einsetzt.
19:00 Uhr kulturradio Der Hintergrund„Sag mir die Wahrheit“ Wann Verschwörungstheorien die bessere Geschichte erzählen.
Ein Podcast von Studierenden des 15. Jahrgangs Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin und dem rbb
Pandemie ist Diktatur/Diktatur ist Pandemie (3/4)
Von Ivana Sokola und Jona Spreter mit Lars Werner
Regie und Redaktion: Mareike Maage Ton: Bodo Pasternak und Eric Lehmann
Komposition: Sabine Worthmann Regieassistent: Oliver Martin
Produktion: rbb 2021 Ursendung
22:05 Uhr SWR2 Essay„Wieland oder Die Prosaformen“ Ein erdachtes Gespräch
Von Arno Schmidt
23:00 Uhr ByteFM Schraubenzieher mit Marius MagaardSonaten für Lautsprecher: Eine Sendung über Unwound
Von den vielen musikalischen Unwörtern („Post-Rock“, „Indie“, „Dream-Pop“, „Electro“) ist „Post-Hardcore“ wohl eines der schwammigsten. Diese zwei Begriffe können zusammen so ziemlich alles bedeuten, von Fugazi (Yay!) über At The Drive-In (Ok!) bis zu A Day To Remember (Uff …).
Im Fall von Unwound ergibt das Unwort einen Sinn. Das Trio aus Olympia, Washington, startete seine Karriere als wüste Punk-Formation. Bei ihrer Auflösung im Jahr 2002 waren die Gitarrist und Sänger Justin Trosper, Bassist Vern Rumsey und Schlagzeugerin Sara Lund ware Visionär*innen, die ihr Hardcore-Fundament in allerlei hochspannende Richtungen weitergedacht hatten.
23:30 Uhr NDR Kultur Jazz – Round MidnightEin leiser Weiser – Jimmy Giuffre zum 100. Geburtstag
Von Henry Altmann

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: