Die Radiohighlights in der Übersicht für alle Kultursender des Öffentlich-rechtlichen Rundfunks, ByteFM sowie des Ö1 und SRF 2.

Musiktipp I
19:05 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Info
Konzert „Werke von Mieczysław Weinberg“
Konzerthaus Berlin, Werner-Otto-Saal; Aufzeichnung vom September 2012

Musiktipp II
20:04 Uhr SR 2

Info
BIENVENUE – SR 2 LIVE „Manu Dibango live im Grand Rex, Paris“
Aufnahme vom 17. Oktober 2019 aus dem Grand Rex in Paris

Musiktipp III
22:03 Uhr SWR2

Info
Jazztime „Swingende Noblesse“ Zum 100. Geburtstag des Pianisten John Lewis
Von Bert Nogli
k

Musiktipp IV
22:05 Uhr Bremen 2

Info
Sounds in concert „Tini Thomsen’s MaxSax / Peter Ehwald Double Trouble“
Konzertmitschnitte vom 28./29. Februar 2020, Schwankhalle, Bremen

Musiktipp V
23:04 Uhr kulturradio

Info
Late Night Jazz „Klima Kalima – Das Jubiläumskonzert, Teil 1“
Konzertaufnahme vom 23. und 24. Januar 2020, Aufsturz

Hörtipp I
12:00 Uhr ByteFM

Info
Container: Das neue Buch von Jon Savage
Das neue Buch des britischen Journalisten Jon Savage ist eine Oral History über die mehr als einflussreiche britische Post-Punk-Band Joy Division.
Ihr Sänger Ian Curtis nahm sich vor 40 Jahren das Leben.

Hörtipp II
14:00 Uhr Ö1

Info
Hörspiel: „Warten auf Godot“. Von Samuel Beckett.
Ton: Josef Hermann. Bearbeitung: Otto Stein. Musik: Felix Schleiffelder.
Regie: Erich Neuberg (ORF 1955)

Hörtipp III
18:05 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Info
Feature „Ausgrabung einer Utopie“ 40 Jahre Freie Republik Wendland
Von Rosa Hannah Ziegler Regie: die Autorin
Ton: Christian Bader Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2020 (Ursendung)

Hörtipp IV
20:05 Uhr Deutschlandfunk

Info
Hörspiel „Die Enden der Parabel / Gravity’s Rainbow – Folge 27 – 30“
nach dem gleichnamigen Roman von Thomas Pynchon
aus dem amerikanischen Englisch von Elfriede Jelinek und Thomas Piltz
Hörspielbearbeitung, Musik und Regie: Klaus Buhlert SWR / Dlf 2020

Hörtipp V
23:05 Uhr Deutschlandfunk

Info
Lange Nacht „Kein Gott, kein Staat, kein Vaterland“
Eine Lange Nacht über Anarchismus Von Rolf Cantzen
Regie: Philippe Brühl

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.