„Plugged In“ Als das Holzblasen elektrisch wurde

1966 brachte die Firma Selmer ein Gerät namens „Varitone“ auf den Markt. Ein Tonabnehmersystem, das an ein Saxofon, eine Klarinette oder eine Flöte montiert werden konnte. Es erlaubte die Koppelung mit Effekten wie Tremolo, Echo oder Oktavverdoppelung.

Von Odilo Clausnitzer

Im Zeitalter von E-Gitarre, E-Bass und E-Piano war es nun auch Holzbläsern möglich, elektrifizierte Sounds zu produzieren. Besonders prominent eingesetzt wurde das Varitone von Eddie Harris, aber auch Spieler wie Sonny Stitt, Phil Woods und Lee Konitz experimentierten damit. Ein elektrisierender Rückblick.

© SWR 2, Jazztime,

Playlist: 

Eddie Harris:
Listen Here/CD: The Electrifying/Plug Me In
Eddie Harris

Eddie Harris:
It’s Crazy/CD: The Electrifying/Plug Me In
Eddie Harris

John Klemmer:
Children Of The Earth Flames/LP: Blowin‘ Gold
John Klemmer

Bob Haggart:
What’s New/LP: Stardust
Sonny Stitt

Arthur Schwartz:
Variation On Alone Together/LP: The Lee Konitz Duets
Lee Konitz

Phil Woods:
The Last Page/Sans Melodie/LP: Phil Woods And his European Rhythm Machine
Phil Woods

Niels Klein:
Erase/CD: Tubes And Wires
Niels Klein

Guillaume Perret:
Ponk/CD: Open Me
Guillaume Perret & The Electric Epic

Roland Kirk:
Lyriconon//LP: Kirkatron
Rahsaan Roland Kirk

Jorrit Dijkstra:
Trancducer/CD: 30 Mikro-Stems
Jorrit Dijkstra

Duke Ellington:
In A Sentimental Mood/CD: Live in Tokyo 1986
Steps Ahead

Peter Gall:
Ambrilla/CD: Paradox Dreambox
Peter Gall

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.