Ende der 1960er-Jahre revolutionierte der Synthesizer die Popmusik. Während in den USA die Firma Moog und der Moog-Synthesizer führend waren, gab in Europa die Londoner Firma EMS den Ton an.

Ihr kleiner Koffersynthesizer namens „Synthi A“ sorgte für Furore. In ihrer Niederlassung in London gaben sich Rockstars die Klinke in die Hand. Ob Pink Floyd, King Crimson oder Hawkwind – alle wollten einen EMS-Synthesizer haben.


http://xb187.xb1.serverdomain.org/radio/musik/Pioniere-elektronischer Musik-EMS.mp3
http://xb187.xb1.serverdomain.org/radio/musik/Pioniere-elektronischer Musik-EMS.mp3


© SWR 2, Musikpassagen, 13.12.2020

One comment

  1. ich höre ja gerne christoph wagner, aber gestern habe ich „wir in den 70ern“ aus der swr mediathek geguckt, da saß er und hat von dem festival in germersheim anfang der 70er erzählt – und es war mir so ungeheuer peinlich, ich konnte es nicht zuende gucken.

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.