Mündlich überlieferte Musikgeschichte in schriftlicher Form – das ist das Grundkonzept des österreichischen Zeitschriftenprojekts „Theoral“. Herausgeber Philipp Schmickl hat bereits für 15 Ausgaben Interviews mit Vertreterinnen und Vertretern experimentierfreudiger Musikszenen geführt.

Mit Rainer Elstner

Illustriert werden die Hefte von Karin Weinhandl. Bis jetzt wurden in dieser Reihe 1.200 Seiten Oral History auf Englisch und Deutsch (und zu einem kleinen Teil auch auf Französisch) publiziert.

Theoral ist nach Eigendefinition „eine nach allen Seiten durchlässige Sammlung von mündlich überlieferter Geschichte der creative music“. In der 15. Ausgabe sind ausführliche Gespräche mit Philipp Quehenberger und Didi Kern veröffentlicht. Für „Zeit-Ton extended“ stellt Schmickl eine Auswahl der mit den Heften publizierten Aufnahmen zusammen.,

 

 
 
© Ö1, Kunstsonntag: Zeit-Ton extended, 9.2.2020

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.