Peter Stockinger über die Kernsünden der Radiomacher !!! / Stockinger fragt sich, wann sich die öffentlich-rechtlichen Sender wieder besinnen, öffentlich-rechtliches Programm zu machen.

Im Video-Interview mit [in]clips-Redakteur Christian Hermans spricht SWF3-Erfinder Hans-Peter Stockinger, über die Kernsünden der Radiomacher in Deutschland und meint, man solle sich – gerade heute in so schwierig politischen Zeiten – mehr um die Inhalte kümmern und nicht nur die formale Gestaltung.

Stockinger fragt sich, wann sich die öffentlich-rechtlichen Sender wieder besinnen, öffentlich-rechtliches Programm zu machen. Die Angleichung der ARD-Popwellen an die Scheinwelt der kommerziellen Radios sei so groß, dass sie sich durch die Überfrachtung mit Sponserings und Werbung kaum mehr von ihnen unterscheiden würden.

Radio würde nicht wegen der tollen Jingles gehört, sondern wegen der Inhalte und Persönlichkeiten. Wie er sich die Zukunft vor allem der öffentlich-rechtlichen Radios vorstellt, verrät er hier im kompletten Video-Interview…

© Radioszene, 17.3.2019

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.