Die WDR 3 Open Sounds betrachten heute zwei Pariser Institutionen: La Muse en circuit und GRM. Der „Point of View“ richtet sich anschließend auf Wilfried Wendling.

Studios der Welt [49]: La Muse en circuit und GRM

Gegenstand dieser Sendung ist die gegenwärtige Ausrichtung zweier Pariser Institutionen elektroakustischer Musik: Der Muse en circuit und der Groupe de Recherches musicales (GRM). Heute wird dort längst nicht mehr nur elektroakustische Musik oder akusmatische Musik gespielt, Improvisation, Live-Elektronik bis hin zu Noise sind dort ebenso präsent und prägend.

Die von Luc Ferrari gegründete Muse en circuit verfolgte seit ihrer Gründung 1982 ein Konzept der Offenheit, die GRM hingegen hat ihr ursprünglich striktes Gruppenkonzept zu Gunsten einer neuen Offenheit gewandelt. Zwei junge Direktoren prägen diese Entwicklung: François Bonnet an der GRM und Wilfried Wendling an der Muse en circuit.

Playlist:

Luc Ferrari: Hétérozygote / L’escalier des aveugles / Danses Organiques / Ouvert-Fermé
Gavin Bryars: A Man in a Room, Gambling No. 4
Michel Redolfi: Walk Dog
David Jisse: Ouvre-moi vite la porte
Luc Ferrari / David Jisse: Toutes les musiques
Wilfried Wendling / Hélène Breschand: Imaginarium
François Sarhan: Wandering Rocks
Clara de Assis: Live at Bruits Blancs, 2016
Marc Fell: Live at Présences électronique, 2014
Lionel Marchetti / Xavier Garcia: Concert Présences électronique, 2014
Else Marie Pade: Etude, 1962
Jaap Vink: Granule
Peter Rehberg: 20150609
Kassel Jaeger: Onden
Eliane Radigue: Elemental II

Point of View [75]: Wilfried Wendling

Wilfried Wendling stellt im Point of View Musik vor, die ihn inspirierte und beeinflusste. Und seine Palette ist weit gespreizt: Da findet man Heiner Goebbels neben Pierre Henry, und seine persönlichen Präferenzen reichen vom japanischen Noise-Musiker Merzbow bis zum ehemaligen Chef der GRM, Christian Zanési. Dabei hielt Wendling – einer Theaterfamilie entstammend – immer seiner Liebe zum gesprochenen Wort die Treue.

Playlist:

Christian Zanési: Arkhéion
Wilfried Wendling: Arkhéion-Celan 01
Merzbow: Klo Ken Phantasie
Luc Ferrari: Cycle des souvenirs
Heiner Goebbels: Ou Bien Le Débarquement Désastreux
Pierre Henry / Wilfried Wendling: Hamlet

 

© WDR 3, Open Sounds, 5.10.2019

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.