Open Sounds: Studio Elektronische Musik Sondersendung zum Tode von Volker Müller

Der Mann mit dem Allerweltsnamen – Volker Müller – war alles andere als verwechselbar. Er war als Mensch ein Unikat und für die elektronische Musik ein Urgestein. Er ist im Februar gestorben. Zu seinem Gedenken haben wir das Programm geändert. Mit Frank Hilberg.

Volker Müller – 1942 geboren – war von 1966 bis zu seiner Pensionierung 2007 beim Westdeutschen Rundfunk angestellt. Ab 1971 war er für das als Technischer Leiter der Produktionsstätte „Studio für Elektronische Musik“ zuständig und hat – zusammen mit den Komponisten – gut 50 Stücke an Elektroakustischen Werken realisiert.

„Das Wesentliche, was ich in meiner Arbeit im Studio erlebt habe, ist, dass der ordnende menschliche Geist die Musik macht. Und nicht der Apparat.“ 

Volker Müller, 2001

Volker Müller – 1942 geboren – war von 1966 bis zu seiner Pensionierung 2007 beim Westdeutschen Rundfunk angestellt. Ab 1971 war er für das als Technischer Leiter der Produktionsstätte „Studio für Elektronische Musik“ zuständig und hat – zusammen mit den Komponisten – gut 50 Stücke an Elektroakustischen Werken realisiert.

Er war in dieser Zeit die Seele des Studios, hat es stetig nach dem neusten Stand der Technik erweitert, den bestehenden Gerätepark gepflegt und die Geräte bei mehreren Umzügen zusammengehalten – damit keines verstumme oder verloren gehe.

Auch nach seiner Pensionierung blieb er dem Studio verbunden. Bei unzähligen Demonstrationsveranstaltungen führte er ganze Horden von Neugierigen durch die ebenso komplexen wie faszinierenden Landschaften der Elektronischen Musik.

Warum so viele der Besucher mit Fragezeichen im Kopf kamen und mit leuchtenden Augen gingen erhellt eine Reportage von Kornelia Bittmann aus dem Jahre 2001. Sie führt vor Ohren, wie lebendig Volker Müller zu erklären und sich auf seine Besucher einzulassen wusste.


https://wdrmedien-a.akamaihd.net/medp/podcast/weltweit/fsk0/238/2383120/wdr3opensounds_2021-03-06_opensoundsstudioelektronischemusik06032021_wdr3.mp3

Kornelia Bittmann
„Im Inneren der Klänge“ – eine Reportage aus dem Studio für Elektronische Musik
Erstsendung: 11.04.2001

In Ergänzung der Reportage folgen einige Musikstücke, die Volker Müller – zusammen mit deren Komponisten – realisiert hat.

John McGuire
Pulse Music III (1978) Elektronische Musik, Kompositionsauftrag
Realisation: Volker Müller
UA: Musik der Zeit, Köln 20.01.1979

Laszlo Dubrovay
Sóhay (1974) Elektronische Komposition
Realisation: Volker Müller
Erstsendung: 12.12.1975

Rolf Gehlhaar
Fünf deutsche Tänze (1975) Elektronische Komposition (Auszug)
Realisation: Volker Müller
Erstsendung: 20.02.1976

© WDR 3, Open Sounds: Studio Elektronische Musik, 6.3.2021

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Die mobile Version verlassen