Der neue James Bond ist weiblich? Nein, 007 bleibt ein Mann, verkündet die Produzentin Barbara Broccoli. Also bleibt auch das Bond Girl. Und das neue Bond Girl ist Billie Eilish? Nicht ganz: Billie Eilish liefert den Song zum neuen Bond-Film „No time to die“. Und gewinnt fünf Grammys, darunter die Big Four, als erste Frau, mit 18 Jahren.

Noch nicht vertreten ist Billie Eilish in „These Girls – Ein Streifzug durch die feministische Musikgeschichte“. In diesem Buch schreiben ein paar Dutzend von Autor*innen über Girls, Frauen und Pop-Künstlerinnen, „die dem Feminismus eine neue Facette gaben“, so der Verlag. Das Spektrum der knapp 150 Texte reicht von Nina Simone zu Ebow, von Aretha Franklin zu Lana Del Rey, von Karen Carpenter bis Peaches. Wir sprechen mit Juliane Streich, der Herausgeberin von „These Girls“. Ebba Durstewitz von der famosen Band JaKönigJa singt eine Hymne auf Laura Nyro und der Schriftsteller Franz Dobler, einer der wenigen männlichen Autoren, preist die Rhythm & Blues-Veteranin La Vern Baker.

Wir trauern um Olifr M. Guz. Der Sänger und Songschreiber von Die Aeronauten, Guz und Die Zukunft ist mit 52 Jahren nach langem Herzleiden verstorben. Nachrufe kommen von Guz´ Bandfreundin Bernadette La Hengst und Franz Dobler.
Weitere dringende Fragen: Zu welcher Musik hält sich Michelle Obama fit?
Was ist eigentlich ADHS-Musik?
Was taugt das neue Album der Pet Shop Boys?
Darauf antwortet Jan Niklas Jäger, Autor von „Factually – Die Pet Shop Boys in Theorie und Praxis“.
They called us the pop kids, ‚Cause we loved the pop hits.

 

© WDR 3. Open Sounds, 1.2.2020

2 Comments

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.