Oneohtrix Point Never: „Garden of Delete“

Guter schlechter Geschmack

Rockt das Haus mit hohem Fieber: Der US-Synthesizer-Tüftler Oneohtrix Point Never und sein verzweifelt behagliches neues Album „Garden of Delete“

von Philipp Rhensius

Fieberwahn ist eine von erhöhter Körpertemperatur ausgelöste Beeinträchtigung der Wahrnehmung. Diffuse Erinnerungen vermischen sich mit dem gerade Geträumten, die Realität verwandelt sich in verschwommene Alltagsfiktion. Womöglich kommt dieser Zustand einer adäquaten Beschreibung des neuen Albums des US-Electronica-Musikers Oneohtrix Point Never alias Daniel Lopatin am nächsten…

weiter lesen …

© TAZ, 27.11.2015, Philipp Rhensius

 

Oneohtrix Point Never • Sticky Drama – Music Video from Warp Records on Vimeo.

%d Bloggern gefällt das: